blog-de

Verabschieden Sie sich von Spliss in 5 Schritten

Spliss ist ein Zeichen dafür, dass trockene und strapazierte Haarspitzen rissig werden.

Wird Spliss nicht behandelt, breitet sich der Längsverlauf der Haarsträhnen immer weiter aus.

Die häufigste Ursache für Spliss ist ein Mangel an Feuchtigkeit.

Häufiges Färben, sehr heißes Styling mit Fön, Glätteisen oder Lockenstab, falsche Haarpflegeprodukte und starke Sonneneinstrahlung können Ihr Haar austrocknen und die Spitzen ausfransen lassen.

Spliss kann nicht repariert werden. Schneiden Sie deshalb beschädigte Enden ab oder lassen Sie diese ordentlich kürzen.

Grundsätzlich solltest du regelmäßig zum Friseur gehen und deine Haarspitzen alle sechs bis acht Wochen kürzen, so kannst du Spliss langfristig vorbeugen.

Um sich Zeit für einen Friseurtermin zu nehmen oder spröden Haarspitzen für kurze Zeit eine Extraportion Pflege und Feuchtigkeit zu spendieren, können Sie die folgenden Tipps und Wohntaktiken ausprobieren.

Diese 5 Taktiken, die Sie anwenden werden, werden Sie vor Ihren gebrochenen Haarspitzen bewahren und deren Fortschreiten verhindern;

1. Tragen Sie Öl auf die Haarspitzen auf

Kokos- und Olivenöl sind nicht nur vielseitige Lebensmittel in der Küche. Reichhaltige Öle eignen sich auch hervorragend für Ihre Haarroutine, da sie Ihre spröden Spitzen mit Feuchtigkeit versorgen und den Glanz wiederherstellen. Legen Sie ein kleines Maß auf Ihre Enden und lassen Sie das Öl etwa eine Stunde lang einwirken. Dann gut waschen.

2. Verwenden Sie die richtige Pflege für Ihr Haar

Passen Sie die Pflege an die Bedürfnisse Ihres Haares an. Besonders coloriertes und trockenes Haar sollte regelmäßig mit extra Feuchtigkeit verwöhnt werden. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, regelmäßig Conditioner oder Haarpflege aufzutragen.

3. Trocknen Sie Ihr Haar nicht

READ  Ist Reflux die Ursache für Gewichtsverlust bei Kindern? Natürliche Behandlung

Das nasse Haar nach dem Duschen bei starker Hitze trocknen? Keine gute Idee. Nasses Haar ist viel empfindlicher als trockenes Haar. Schwere Frotteehandtücher können Ihrer Haarstruktur schaden und sie brüchig machen. Trocknen Sie Ihr Haar stattdessen sanft oder wickeln Sie es für ein paar Minuten in ein Handtuch.

4. Schlafen Sie auf einem Seidenkissen

Dank der glatten Oberfläche der Seidenkissenbezüge entsteht im Vergleich zu herkömmlichen Kissenbezügen aus Baumwolle weniger Reibung zwischen Kopfhaut und Haar. Ergebnis: Ihr Haar wird glatter. Darüber hinaus wird Ihr Haarzustand am nächsten Morgen glatter und glänzender sein.

5. Binden Sie Ihre Haare häufiger zusammen

Ist Ihr Haar immer gesund und in Kontakt mit Ihrer Kleidung? Dann sollten Sie jetzt öfter sammeln, damit die Enden nicht brechen. Denn wenn die Haare immer auf deinen Schultern liegen, reiben deine Haarspitzen immer an deiner Kleidung und es kommt zu Spliss. Um dies zu vermeiden, können Sie Ihr Haar regelmäßig mit einem lockeren Zopf stylen. Verwenden Sie jedoch keine Haarnadel aus Metall. Coating schädigt Ihre Haarstruktur und kann Haarbruch verursachen. Elastische Spiralgummis wären besser geeignet.