blog-de

GENITALE ÄSTHETIK MIT ALLEN ASPEKTEN

Durch Alterung, genetische Veranlagung, Wahl von Unterwäsche aus falschem Material, unbewusste Anwendung von Kosmetikprodukten, Wirkung von Epilationssystemen und starke oder Mehrlingsgeburten in der zurückliegenden Zeit können im Intimbereich der Frau verschiedene Verformungen auftreten. Der Vaginalkanal kann sich ausdehnen, genannt Perineum; Im Bereich des Scheideneingangs und der Mitte des Rektums können Hautfalten oder tiefe Nahtstellen auftreten, an den Innen- und Außenlippen können Stimmungsstörungen und an den Außenlippen Farbveränderungen auftreten. All diese Probleme können zusammen mit ästhetischer Aufregung zu funktionellen Problemen führen.

Zum Beispiel können Frauen, die Probleme mit der Vaginalvergrößerung haben, während des Geschlechtsverkehrs Anorgasmie erfahren, während Verformungen, die an den inneren und äußeren Lippen auftreten können, Schmerzen während des Geschlechtsverkehrs verursachen können. Ebenso kann die Tatsache, dass die Klitoris, die aufgrund der darin enthaltenen Randdichte eine wertvolle Rolle für das sexuelle Vergnügen der Frau spielt, größer als das Ideal ist, das Selbstbewusstsein von Frauen beeinträchtigen. Daher gilt es nicht als fehlerfreier Ansatz, dass genitalästhetische Anwendungen nur zu kosmetischen Zwecken durchgeführt werden; Auch Fehlbildungen im inneren oder äußeren Intimbereich können funktionelle Probleme mit sich bringen.

Genitalästhetische Operationen können in kombinierter Form durchgeführt werden

Entsprechend den Bedürfnissen und Erwartungen der Menschen können genitalästhetische Operationen kombiniert geplant werden. In diesem Sinne „Vaginoplastik“, bei der der Vaginalkanal gestrafft wird, „Schamlippenplastik“, bei der die innere und äußere Lippe neu aufgebaut werden, „Perineoplastik“, bei der Verformungen im Damm entfernt werden, und „Kliteroplastik“, auch Klitorisverkleinerung genannt , kann mit einer einzigen Planung durchgeführt werden. Dadurch, dass die Eingriffe aufgrund ihrer Art kombinierbar sind, können die im Intimbereich der Frau auftretenden Fehlbildungen, die ästhetische und funktionelle Störungen hervorrufen, in einem Zug korrigiert werden.

READ  LERNEN SIE „CERAMIDE CAPSULE SERUMS“ KENNEN, DIE ALLE HAUTBEDÜRFNISSE ERFÜLLEN

Eine große Steigerung des Selbstbewusstseins nach der Genitalästhetik

Probleme im Intimbereich können dazu führen, dass Paare beim Geschlechtsverkehr unzufrieden sind, Frauen nach täglichen Aktivitäten gereizt werden, das Risiko einer vaginalen Infektion steigt, das Körperbild verschlechtert und gleichzeitig die Wahl der Kleidung eingeschränkt wird . Mit dem gestiegenen Bewusstsein für ästhetische und funktionelle Anforderungen greifen viele Frauen heute zu genitalästhetischen Anwendungen. Danach steigt zwar das Selbstbewusstsein spürbar, aber das Sexualleben der Frau verändert sich positiv.

Genitalästhetische Operationen sollten individuell geplant werden

Wie alle ästhetischen Operationen müssen auch plastische Operationen im Genitalbereich individuell geplant werden. In diesem Sinne ist die Kommunikation zwischen Patient und Arzt sehr wertvoll. Die Probleme der Patienten, ob Anorgasmie Gegenstand von Sprache, Deformationen im Genitalbereich des Patienten und die durch diese Deformationen verursachten Probleme sind, müssen bewertet werden. Bei einigen Patienten können die gewünschten Ergebnisse mit einer einzigen Operation erzielt werden, während bei anderen möglicherweise mehrere Operationen gleichzeitig durchgeführt werden müssen. Die Planung ist auch ein kritischer Prozess in Bezug auf die Auswahl der Technik. Natürlich ist es an dieser Stelle sinnvoll, die Faktoren zu bewerten, z. B. ob Frauen in Betracht ziehen sollten, Kinder zu haben oder nicht. Mit Wahrheitsplanung und echter Patientenauswahl kann die Zufriedenheit mit den Ergebnissen der Genitalästhetik maximiert werden.