blog-de

Der Grund für die Nebenwirkungen der verwendeten Medikamente ist die Ursache für Zahnfleischbluten!

Zahnfleischbluten kann auftreten, wenn die Zähne zu stark geputzt, die Zahnseide zu stark verwendet oder die Zahnprothese falsch verwendet wird. Neben diesen und anderen alltäglichen Problemen kann Zahnfleischbluten auch auf Erkrankungen wie Parodontitis, Leukämie, Vitaminmangel und Thrombozytenmangel hinweisen. Was also verursacht Zahnfleischbluten? Wie geht es? Alle Informationen, die Sie sich über Zahnfleischbluten fragen, finden Sie in unseren Nachrichten…

warum blutet zahnfleisch

Viele Krankheiten, nicht nur Zahnfleischerkrankungen, können Zahnfleischbluten verursachen. Die häufigsten Ursachen für Zahnfleischbluten sind:

nebenwirkung von drogen

Einige Medikamente können als Nebenwirkung Zahnfleischbluten verursachen. Insbesondere Blutverdünner erleichtern Zahnfleischbluten, da sie die Blutgerinnung erschweren. Um dieses Problem zu vermeiden, sollten die zu verwendenden Medikamente unter Aufsicht von Experten eingenommen werden und für diese Personen empfindlichere Mundpflegeprodukte bevorzugt werden.

Verwendung verschiedener Mundpflegeprodukte

Auch ein Wechsel der verwendeten Mundpflegeprodukte kann zu Zahnfleischbluten führen. Das Verlassen der täglichen Routine in der Mundhygiene führt manchmal zu Zahnfleischbluten, in solchen Fällen kann es notwendig sein, einen Spezialisten aufzusuchen und zur alten Routine zurückzukehren.

Schwangerschaft

Veränderte hormonelle Aktivitäten während der Schwangerschaft können zu Zahnfleischempfindlichkeit führen. Bei der Zahnpflege kann es aufgrund der erhöhten Durchblutung des Zahnfleisches zu Blutungen kommen.

Nicht auf die Mundpflege achten

Unachtsame Mundpflege ist die wichtigste Ursache für Zahnfleischerkrankungen und damit für Zahnfleischbluten. Mundgesundheit kann nur mit regelmäßiger täglicher Mundpflege erreicht werden. Aus diesem Grund sollten die Zähne mindestens 2 mal täglich geputzt, Zahnseide verwendet und die Zunge gereinigt werden.

Ungesunde Ernährung

Einige Inhaltsstoffe in verarbeiteten Lebensmitteln können das Zahnfleisch reizen und Empfindlichkeiten hervorrufen. Darüber hinaus sind Vitamin- und Mineralstoffmängel auch sehr wirksam bei der Verschlechterung der Mund- und Zahngesundheit. Aus diesem Grund sollte auf eine ausreichende und stabile Ernährung geachtet werden.

READ  Was weiße Punkte im Gesicht verursacht, ist der Grund für Make-up-Reste!

Betonen

Die Spannung, die das moderne Leben mit sich bringt, kann zu vielen Krankheiten führen und den Grundstein für orale Erkrankungen legen. Anspannung führt dazu, dass sich die Gefäßgesundheit verschlechtert und das Immunsystem geschwächt wird. Infolgedessen kann sich die Mundgesundheit verschlechtern und es kann zu Zahnfleischbluten kommen.

Essen in der falschen Form kauen

Wenn die Nahrung nicht entsprechend der Zahnstruktur gekaut wird, kann es zu Zahnfleischbluten kommen, da auf die falschen Stellen Druck ausgeübt wird. Tatsächlich kann dies in Zukunft zu einer Bisskrankheit führen.

Rauchen

Rauchen schadet vielen Dingen und wirkt sich auch sehr negativ auf das Zahnfleisch aus. Die schädlichen Elemente im Zigarettenrauch können sich im Zahnfleisch ansammeln und Infektionen verursachen. Daher sollte das Rauchen vermieden werden, um Zahnfleischbluten zu vermeiden.

Behandlung von Zahnfleischbluten

Der erste Schritt bei der Behandlung von Zahnfleischbluten ist die systematische und sorgfältige individuelle Mundpflege. Zusätzlich zur täglichen Mundpflege sollten Sie sich bei einer diagnostizierten Mund- und Zahngesundheitserkrankung zweimal im Jahr einer zahnärztlichen Untersuchung unterziehen, so oft es Ihr Arzt empfiehlt. Echtes Zähneputzen und Zahnseide reduzieren auch das Risiko von Zahnfleischbluten erheblich, da es die Bildung von Zahnbelag minimiert. Da Zahnfleischbluten häufig durch bakterielle Infektionen verursacht wird, kann die Verwendung von antiseptischen Mundspülungen auch das Auftreten von Blutungen verhindern. Da das Gurgeln mit warmem Salzwasser das Zahnfleisch entlastet, kann es bei Blutungsbehandlungen eingesetzt werden. Es wird empfohlen, eine Zahnbürste mit weicher Spitze zu verwenden, um das Zahnfleisch nicht mehr als einmal zu beschädigen. Besonders Personen mit empfindlichem Zahnfleisch sollten diese Art von Zahnbürsten bevorzugen.